Unsere Gründungserklärung

Griechenland-Solidaritätskomitee Frankfurt/Rhein-Main
Gründungserklärung

Solikomitee Griechenland logoDie europäische Austeritätspolitik hat Not und menschliches Leid in die südeuropäischen Länder gebracht und ihre wirtschaftliche Lage noch weiter verschlechtert. Sie darf nicht fortgesetzt werden.
Die Griechinnen und Griechen haben die Nationalwahlen in ihrem Land am 25. Januar diesen Jahres genutzt, um dieser für sie so verheerenden und entwürdigenden Politik, die ihre Vorgängerregierung mit der europäischen Union vereinbart hat, eine Absage zu erteilen.
Diese Entscheidung war und ist nicht nur eine nationale. Sie kann der Beginn einer Wende in ganz Europa sein.

Die Unterzeichner_innen dieses Textes haben sich zusammengeschlossen, um einen solchen Umbruch in Europa, hin zu einer neuen solidarischen und gerechten Politik, mit zu organisieren. Diese neue europäische Politik muss geprägt sein von dem unbedingten Willen zum Frieden und einer ausgleichenden Wirtschafts- und Finanzpolitik, die das Gefälle zwischen Nord und Süd ebenso ausgleicht wie die schreiende Ungerechtigkeit zwischen Arm und Reich.
Dazu bedarf es nach unserer Auffassung eines sozialen, ökologischen und kulturellen Umbaus von Gesellschaft und Wirtschaft, einer Politik der gleichberechtigten Teilhabe aller Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer ethnischen und religiösen Zugehörigkeit und der Demokratisierung der parlamentarischen Strukturen in Europa.

Wir verurteilen die verachtende und verzerrende Berichterstattung in den meisten Medien über die griechische Politik und die Menschen in Griechenland.
Wir sehen es als unsere Verpflichtung als Europäische Demokraten_innen, über die tatsächlichen Verhältnisse aufzuklären, Diskussionen und Veranstaltungen zu organisieren und klar zu machen, dass der politische Wechsel in Griechenland als eine Chance für die Demokratisierung Europas gesehen werden muss.

Frankfurt, den 17.04.2015
Elisabeth Abendroth, Ludmilla Ackermann, Katharina Athanasiou, Knut Bänsch, Herbert Bayer, Heiner Becker, Bernd Belina, Uli Böhmer, Konstantinos Bouras, Karin Ceballos Betancur, Fatima Ceyhun, Anastasia Chatzilouka, Manfred Coppik, Ulrich Deppe, Knut Dörfel, Andreas Drinkuth, Michael Erhardt, Heinrich Fecher, Harald Fiedler, Bruni Freyeisen, Rainer Georg-Lilling, Axel Gerntke, Marlis Gutmann, Gottfried Heil, Rolf Heinemann, Eske Hicken, Clara Stella Hineke, Dieter Hooge, Gerlinde Hooge, Martin Kliehm, Adrian Klock, Martin Krämer, Heinrich Krebs, Rüdiger Kreuter, H. Kroha, Bettina Mandellaub, Michael Martis, Volker Marx, Páid McIntyre, Imke Meyer, Hans Möller, Siegfried Müller-Maige, Jochen Nagel, Thilo Naumann, Stefanie Nickel-Rather, Peter Oehler, David Paenson, Teofanis Papadimitriou, Dimitrios Papadopoulos, Kostas Papoutsakis, Anastasia Paschalidou, Alexis Passadakis, Karl-Heinz Peil, Klaus Pickshaus, Reinhard Raika, Nadja Rakowitz, Norbert Remppel, Anstasios Sachanidis, Susanne Schierle, Hannelore Schmitthenner-Bopp, Horst Schmitthenner, Edwin Schudlich, Bernhard Schülke, Willi Schulze-Barantin, Hans See, Themis Sikalopoulos, Peter Stahn, Dieter Storck, Reiner Tossdorff, Horst Trapp , Willi van Ooyen, Sybille von Foelkersamb, Efi Voudakia, Eva Walther, Peter C. Walther, Klaus Weiherer, Klaus Willkomm-Wiemer, Bernhard Winter, Janine Wissler, Andrea Ypsilanti, Beate Zeidler (in alphabetischer Reihenfolge)

Advertisements

4 Antworten zu Unsere Gründungserklärung

  1. Fatma Ceyhun schreibt:

    Ich bin mit dem Inhalt des Textes einverstanden.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Hinweise des Tages | NachDenkSeiten – Die kritische Website

  3. Peter Boettel schreibt:

    Wo kann man mitunterschreiben?

    Gefällt mir

  4. D.Dauner schreibt:

    Bravo
    die Gründungserklärung ein Lichtblick im Merkelstaat der Lügen und Betrügerökonomie !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s