Solidarität mit Griechenland! Überall ist OXI – Alle sagen Nein! Demonstration am 3. Juli, 17.00 Uhr, Willy-Brandt-Platz

OXI! Alle sagen Nein - Aufruf 3. Juli 2015 header

Unsere Solidarität gegen ihre Politik der Angst!

Die griechische Regierung und die sozialen Bewegungen sagen laut „NEIN!“ zur erpresserischen, für viele Menschen lebensbedrohenden Verelendungspolitik. Sie stellen sich mutig und verzweifelt gegen die Forderungen der Gläubiger.
Den „Institutionen“ und der deutschen Großen Koalition war nicht einmal der weitgehende Kompromissvorschlag Griechenlands genug, sie fordern Verschärfungen, die die soziale Katastrophe vergrößern.
Anscheinend wollen sie nur eines: die griechische Regierung stürzen und den Neoliberalismus verteidigen.
In einem Referendum am Sonntag entscheidet die Bevölkerung, ob sich die Regierung weiter der Austeritätspolitik wiedersetzen wird. Dies ist in jedem Fall eine Entscheidung unter den Bedingungen schwerer Erpressung durch die Troika und die Bundesregierung. Mit einem „NEIN!“ sagen Menschen in ihrer Verzweiflung, dass sie lieber eine ungewisse Zukunft möchten als gar keine, dass sie sich auf zwei Jahre Bohnen essen einstellen, damit dieses Elend aufhört.
Dass die griechische Regierung diesen Schritt geht, ist ein historischer Moment für Europa. Das Referendum am kommenden Sonntag ist das selbstverständliche Recht demokratischer Entscheidung durch die Betroffenen.
In ganz Europa gibt es Unterstützung für das „OXI!“, das „NEIN!“ aus Griechenland. Überall kommen Menschen, Gruppen, Netzwerke zu Demonstrationen und Aktionen zusammen, um Solidarität zu zeigen. Denn Europa steht an einem Scheideweg.
Die Regierenden treffen mit ihrer Austeritätspolitik in Griechenland, Spanien, Irland, England, Italien usw. uns alle. Sie ersticken ganz Europa und verschärfen soziale Ungleichheit. Wir sagen jetzt laut „NEIN!“ zu einer Politik, die ganze Länder auspresst im Interesse von Anlagerendite und nicht zuletzt deutscher Standortkonkurrenz.
Für uns, in dem Land, von dem aus diese Politik maßgeblich betrieben wird, bedeutet das:Unser „NEIN!“ richtet sich in dieser Woche vor allem gegen die fatale Politik von Merkel und Gabriel.
Homepage: https://www.facebook.com/events/877818575634015/ [10]LINKSNAVIGATOR RHEIN-MAIN – hostet by Libertad! Quellen-URL:http://www.linksnavigator.de/node/6771

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Solidarität mit Griechenland! Überall ist OXI – Alle sagen Nein! Demonstration am 3. Juli, 17.00 Uhr, Willy-Brandt-Platz

  1. Pingback: Ist der FORBES-Vorschlag “Militärputsch in Griechenland” ernst zunehmen? | barth-engelbart.de

  2. grieliebha schreibt:

    Gerade jetzt ist es sehr wichtig, unablässig diesen doppelzüngigen Machtfratzen immer wieder zu zeigen, dass die eigene Bevölkerung, diese ‚Politik‘ (selbstinszenierte, medienwirksame Krisen und Dramen auf Kosten der eigenen Bevölkerung!) des herrschenden neoliberalen Finanzkapitalismus nicht mitträgt. Auch wir zeigen in unserer Heimat Gesicht und unseren eigenen Standpunkt bei Stadtrundgängen gegen diese Spardiktierer. Diesen ganzen, von den gleichgesteuerten Medien und verbreiteten ‚alternativlosen‘ menschenverachtenden Unsinn, die menschenentwürdigenden Diffamierungen, Demütigungen etc. einer ganzen Nation einschließlich Ihrer derzeitigen Regierung, kann man nur entfliehen und Alternativen aufzeigen. NEIN- OXI zu dem ganzen sozialen und Demokratieabbau in ganz EUROPA!!! Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende! So wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Der hässliche, gierige, neoliberale Finanzhai hat die schöne Europa zerfressen. Ich werde weiter solidarisch mit Griechenland sein und wünsche von ganzem Herzen, dass die Menschen ihren eigenen begonnenen Weg der DEMOKRATIE weiter gehen. Ich bin überzeugt davon, dass sie es ohne die ‚Retter des Abendlandes‘ in Brüssel etc. schaffen. Es ist eine sehr kluge, weise, herzliche, starke, stolze und kämpferische Nation! Sie müssen sich nicht, dem rigiden und menschenverelenden Spardiktat der ‚Institutionen‘- Machtkampf ohne Kontrolle- und Machthaber ohne demokratische Legitimation unterwerfen!!! Liebe griechische Bevölkerung: bleibt bei eurem OXI !!! Keine weiteren menschenentwürdigenden Erniedrigungen! Ich drücke Euch die Daumen, dass Alles gut und besser wird. Meine Unterstützung und Überzeugung bleibt.

    Gefällt mir

  3. Rici schreibt:

    Griechenland ist ein Land mit verschiedensten Inseln und Festland. Zahlreiche Urlauber nutzen vor allem die Sommerferien für den Urlaub in diesem Land. Denn dann kann man keineswegs allein die vielen Inseln für sich nutzen, sondern auch am Badestrand liegen, Ausflüge unternehmen, Sehenswürdigkeiten bewundern und sich dem Wassersport widmen.
    Griechenland kann inspirieren und hat tatsächlich auf jeder Insel und in jedem Ort allerhand zu zeigen. Der Tourist kann sich über Rhodos freuen und dort am Badestrand liegen, wo die Sonne 3000 Stunden im Jahr wärmt. Darüber hinaus kann man auch am Abend auf die Pauke hauen gehen, da es zur Genüge Diskos und Tavernen gibt. Mag man das Feiern nicht so, wird man sich in Kos ausruhen können. Hellas hat für jedweden Geschmack das richtige Touristenziel zu offerieren. Man kann als Naturliebhaber nach Kreta, da gibt es allerhand Natur und nicht zuletzt antike Sehenswürdigkeiten. Auch Strände gibt es hinreichend, wo man unmittelbar die Sonne genießen darf und himmlisch verschnaufen kann.
    Wer in Griechenland Urlaub macht, kann besonders viel erleben und wird die Ferien so schnell keinesfalls vergessen. Vor allem, wenn man Santorin aufsucht, die Insel, die bloß durch einen Vulkan entstanden ist. Hier sind die Strände voll mit schwarzem oder rotem Sand. Abenteurer sind gut aufgehoben auf Zakynthos, wo man ein Wrack betrachten kann, was an drei Seiten von Felsen eingerahmt wird.
    Ganz gleich, wo man die Freizeit in Hellas nutzt, man darf Sonne und Badestrand auskosten, man kann sich für mehrere Sehenswürdigkeiten entscheiden und an spannenden Bootsfahrten teilnehmen. Möglicherweise mag man mit alten Holzbooten hinausfahren, eventuell aber auch eine Tauchfahrt durchlaufen. Ebenso kann man demgegenüber auch zum Einkaufsbummel gehen, Wellness für sich benützen und mehr.

    Wer gern mehr über Griechenland erfahren möchte, kann sich auf http://www.griechenland-foto.de umgucken. Da finden Sie vielerlei zusätzliche nützliche Informationen und eine Vielzahl Fotos von den Inseln und dem Festland. Auf diese Weise kann man Griechenland noch besser kennen lernen und sich für den perfekten Urlaub entscheiden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s